Der Algorithmus hinter Instagram – Teil 2

Ein Beitrag von Daniel Matera
Veröffentlicht am Dezember 31, 2018
Im vergangenen Beitrag haben Sie gelernt, wie die neuen Ranking Faktoren sich auf den Instagram Algorithmus auswirken. Doch wie können Sie nun als Unternehmen das Engagement Ihrer Zielgruppe steigern?

1. Nutzen Sie Bildunterschriften

Je länger die Verweildauer auf Ihrem Content ist, desto höher sieht der Algorithmus das Interesse des Users an Ihrem Inhalt an.

Ihnen ist an dieser Stelle sicherlich aufgefallen, dass viele Influencer ganze Geschichten unter ihren Beiträgen erzählen. Verfassen Sie Bildunterschriften interessant und nutzen Sie sie um die Aufmerksamkeit zu binden und eine Story zu erzählen. Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Inhalte Ihre Zielgruppe zu Ihrem Content interessieren.

2. Der berüchtigte Call-To-Action

Erhöhen Sie die Interaktionsrate Ihrer User durch Meinungsumfragen, Gewinnspiele und ganz einfach dem Wunsch danach, dass der User Ihnen seine Ansicht zu einem Thema mitteilt.

Beachten Sie dabei: Kommentare haben eine höhere Relevanz als Likes, da sie mehr Zeit in Anspruch nehmen.

3. Erzeugen Sie einen Blickfang!

Es ist wichtig, dass Ihre Bilder qualitativ hochwertig sind und das Interesse Ihrer Zielgruppe wecken. Hierzu brauchen Sie nicht zwingend perfekt ausgeleuchtete Fotos. Oft sind es gerade die kleinen Einblicke, Beiträge die das Geschehen „hinter den Kulissen“ zeigen und „anders“ sind, die ein erhöhtes Interesse beim User hervorrufen.

4. Nutzen Sie Videos und Slideshows

Eine tolle Möglichkeit für Storytelling auf Instagram sind Slide Shows. Hier können Sie mehrere verschiedene Bilder in einer Abfolge hochladen, sodass diese im Zusammenhang eine Geschichte erzählen. Kombiniert mit einer eindrucksvollen Bildunterschrift können Sie die Verweildauer des Users auf Ihrem Beitrag deutlich erhöhen. Das ist natürlich nicht nur bei normalen Beiträgen möglich, sondern auch in Ihren Instagram Storys.

Doch auch hier gilt: Die Qualität Ihres Contents ist absolut entscheidend! Es ist sinnlos, mehrmals am Tag längere Videos oder inhaltslose Beiträge zu posten.

5. Hashtags

Finden Sie die relevanten Hashtags für Ihre Zielgruppe heraus! Es bringt nichts die klassischen „Followme“ Hashtags in Ihre Beiträge einzubauen. Betrachten Sie die Accounts von Mitbewerbern, kreieren Sie einen eigenen Hashtag, welcher Ihre User zum taggen nutzen können, um wiederum ihre eigenen Beiträge zu retaggen.

6. Die perfekte Uhrzeit

Wie wir gelernt haben, ist die Aktualität sehr wichtig. Durch die Insights in Instagram, lassen sich in der „Zielgruppe“ neben des Geschlechterverhältnisses, sowie die Uhrzeit, wann die Abonnenten Online sind, optimal auslesen.

Wichtig: Dies ist nur in einem Business Profil möglich!

7. Instagram Werbeanzeigen

Leider stößt auch die organische Reichweite an ihre Grenzen. Nutzen Sie einen angenehmen Mix aus bezahltem und organischem Content. Am Ende ist es ein „Konkurrenzkampf“ um einen Platz im Newsfeed der User. Im Wettbewerb spielen die vorangegangenen Regeln eine große Rolle, aber Sie werden trotzdem nicht daran herum kommen, für eine erhöhte Sichtbarkeit zu zahlen.

Der Instagram Algorithmus ist nicht negativ für Sie als Unternehmen und User. Ganz im Gegenteil! Würde man die Beiträge chronologisch ausgespielt bekommen, wäre die Wahrscheinlichkeit der Sichtbarkeit um ein vielfaches geringer. Schließlich werden pro Minute zehntausende Inhalte auf Instagram von Usern geteilt.
Nutzen Sie die Tipps aus unseren Beiträgen, erhöht sich die Relevanz unter der Berücksichtigung der Instagram Algorithmus-Regeln und lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen. Gepaart mit gezielten Werbeanzeigen werden Sie Ihre Account aufs nächste Level heben!
SIE WOLLEN MEHR REICHWEITE & UMSATZ ERZIELEN?
Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Erstgespräch!
Angebot anfragen

Über den Autor

Daniel Matera
Daniel Matera ist Gründer & Geschäftsführer der Digitalagentur XPERIENTS. Als Marketingexperte berät und unterstützt er Unternehmen im ganzheitlichen Vermarktungsprozess und der Ausrichtung Ihrer digitalen Präsenz. Er ist außerdem Gesellschafter der hawaiianischen Restaurants der Maui Poke Guys in Hamburg.
© 2018-2020 XPERIENTS UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG – Alle Rechte vorbehalten. | Made with ♥ in Hamburg
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram