Engagement Audience – Kleiner Preis und große Wirkung

Ein Beitrag von Daniel Matera
Veröffentlicht am 03.12.2018

Mit 25 Euro Werbebudget zu mehr Kunden im Monat

Attract oder Repel – In einer perfekten digitalen Social Media Welt geht es darum, das der User mit Ihrem Content interagiert. Somit geht es nicht nur darum, das man eine besonders große Community besitzt, sondern ein möglichst hohe Engagement Rate mit dieser pflegt.

Gerade kleinere und lokale Betriebe haben einen großen Vorteil gegenüber Unternehmen mit einem größeren Einzugsgebiet: Das geringe Budget, welches eingesetzt werden muss um eine potentielle Zielgruppe zu erreichen. Verständlich oder? Nun möchten wir das ganze an einem konkreten Beispiel aufzeigen!

Hamburg ist kleiner als Deutschland. Und als lokaler Burgerbetrieb muss man seine Werbung nicht in ganz Deutschland schalten. Doch wie können Sie nun für Ihr Unternehmen eine solche "Engagement Audience“ erstellen?
Wir zeigen es Ihnen!

1. Öffnen Sie den Werbeanzeigenmanager
2. Klicken Sie auf das Menü
3. Öffnen Sie die Zielgruppe
4. Legen Sie eine neue Zielgruppe an – "Custom Audience“ auf Basis der Menschen, welche in den letzten zum Beispiel 90 Tagen mit Ihrer Seite interagiert haben.
5. Klicken Sie auf Zielgruppe erstellen
Schritt 3: Öffnen Sie die Zielgruppe; Quelle: Facebook
Schritt 4: Legen Sie eine neue Zielgruppe an – "Custom Audience" an; Quelle: Facebook
Nun zeigt Ihnen Facebook, wie groß Ihre potentielle „Engagement Audience“ für Ihre Fanseite sein kann. Je nachdem wie hoch Ihre Interaktionsraten auf Ihren Seiten sind, kann diese Zielgruppe um ein vielfaches die Zahl Ihrer „Fans“ übersteigen.

Diese Zielgruppe benutzen wir nun, um potentielle Neukunden für Ihr lokales Unternehmen zu generieren. Um Ihnen ein konkretes Beispiel zu geben, nehmen wir den folgenden Fall:

Ein lokaler Burgerbetrieb möchte mehr Neukunden in seinen Betrieb ziehen. Dabei posten wir einige verschiedene Burger Kompositionen und Varianten von leckeren Gerichten. Zum Beispiel mit Personen die einen Burger gerade essen, oder stilvoll in Szene gesetzte saftige leckere Burger wie von klassischen Werbefotos. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ein Tipp? Schauen Sie wie andere Betriebe in Ihrer Branche arbeiten. Lassen Sie sich von Ihrer Konkurrenz motivieren und antreiben!
Die Fotos, welche nun die meisten Interaktionen erzielen, setzen wir auf eine Liste.

Nun bewerben wir diese interaktionsstarken Fotos direkt an unsere Fans und die Engagement Audience, welche wir davor erstellt haben, mit einem kleinen Betrag von 5-15 Euro um dadurch einen „social proof“ zu erzielen und Interaktionen weiter anzukurbeln. Denn wir haben gelernt, das die Relevanz für Ihre Beiträge durch höhere Interaktionen ansteigt.

Erst nachdem wir dies gemacht haben, bewerben wir die gleichen Beiträge an die „Cold Audience“ welche bisher nicht mit unserer Seite interagiert haben, aber trotzdem in unsere Zielgruppe passen könnten. Dies natürlich nur im lokalen Einzugsgebiet um den Burgerladen herum ( ca. 5 bis 10 km).

Zum Beispiel: „Hamburgs saftigste Burger – Jetzt unsere Nacho Lover geniessen“

Targetieren tun wir hier natürlich vorwiegend Männer, welche zwischen 18-35 Jahre alt sind. Wie tief Sie diese Targetierung vorantreiben wollen, ist Ihnen überlassen.

Welches Werbeziel sollte man auswählen?

Dabei könnte man jetzt zum Beispiel „Eine Nachricht senden“ als Ziel setzen um an Reservierungen zu gelangen. Alternativ können Sie die Menschen auch auf Ihre Webseite leiten oder einen Gutschein anbieten, welchen Sie vor Ort einlösen können.

Solche Interaktionsstarken Postings können Sie als Werbeanzeigen monatelang laufen lassen mit einem festen Budget von 20-30 Euro pro Monat. Versuchen Sie dabei Ihr Branding zu stärken, positionieren Sie Ihre Marke im rechten Licht und schaffen Sie einen echten Mehrwert. Beim Beispiel mit unserem Burgerladen: Serviette mit dem Unternehmenslogo, eine Servicekraft mit Ihrem Logo auf dem Shirt usw.

Selbstverständlich können Sie natürlich Motive durchtesten und schauen, was am ehesten zu mehr Kunden für Ihr Unternehmen führt.
Nun ist es natürlich wichtig, das man solche Neukunden Kampagnen gezielt seiner Engagement Audience ausspielt. Gehen Sie nicht zu aggressiv mit „Call to Actions“ um. Verbauten Sie diese in einen smarten Text, arbeiten Sie mit Bild und Videomaterial. Am Beispiel vom Burgerladen:
1. Wir erstellen einen neuen Post
2. Aufgrund der letzten Kampagnen haben wir gesehen, das besonders Fotos gewirkt haben, mit provokativen und leckeren Burger Kompositionen und eben keine 0815 Burger!
3. Wir möchten, das potentielle Neukunden mit uns interagieren? Also bieten wir einen Gutschein Code an, welcher im Laden eingelöst werden kann.
4. Als Facebook Ziel nehmen wir die „Reichweite“ und bespielen unser Posting Bild samt Code im Text an unsere Engagement Audience. Durch deren Interaktionen steigt die Reichweite automatisch in dem Einzugsgebiet, für welches wir uns entschieden haben.
Somit erreichen wir langfristig mit einem kleinen Budget von 20-50 Euro im Monat mehrere zehntausend Personen, welche potentielle Neukunden für unseren Burgerladen werden können. Genial oder? Dabei müssen Sie Ihre Kampagnen nicht über 4 Wochen ausspielen. Variieren und probieren Sie verschiedene Anzeigen aus und testen diese über einen Zeitraum von 5-10 Tagen.

Zeigen Sie Persönlichkeit – Und vergessen Sie nie: Es geht um Interaktionen. Regen Sie die Leute dazu an, mit Ihnen zu interagieren und somit zur Engagement Audience zu werden. Dadurch können Sie Ihren Relevanz Score erhöhen (Dieser geht von 1-10, wobei 10 der Topwert ist).

Je besser Ihr Score ist umso geringer werden die Facebook Anzeigenpreise für Sie als Werbetreibende Person.

Unser Ziel ist also gezielt zu targetieren: Wir wollen nicht alle Personen auf Facebook erreichen – sondern nur unsere relevante Zielgruppe.
SIE WOLLEN MEHR REICHWEITE & UMSATZ ERZIELEN?
Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Erstgespräch!
Angebot anfragen

Über den Autor

Daniel Matera
Daniel Matera ist Gründer & Geschäftsführer der Digitalagentur XPERIENTS. Als Marketingexperte berät und unterstützt er Unternehmen im ganzheitlichen Vermarktungsprozess und der Ausrichtung Ihrer digitalen Präsenz. Er ist außerdem Gesellschafter der hawaiianischen Restaurants der Maui Poke Guys in Hamburg.
© 2018-2020 XPERIENTS UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG – Alle Rechte vorbehalten. | Made with ♥ in Hamburg

Pin It on Pinterest

crossmenu
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram